Ende der Benachrichtigungsflut von Pidgin

Pidgin ist ein Chat-Client, den ich unter Linux zur Kommunikation mit Arbeitskollegen nutze. Das funktioniert sehr gut, nur eine Sache hat mich gestört: Jedes Mal, wenn jemand aus meiner Kontaktliste online geht, bekomme ich eine Notification, die dann für ein paar Sekunden in der rechten oberen Ecke des (ersten) Bildschirms sichtbar ist, wo sie mich in den meisten Fällen stört.

Ich fand die entsprechende Einstellung nicht gleich und befragte das Internet. Wenn einmal klar ist, wo man suchen soll, geht’s natürlich ganz einfach.

Werkzeuge → Erweiterungen → libnotify Popups

  1. Das Einstellungsfenster ist in Werkzeuge → Erweiterungen versteckt.
  2. In der Liste der Erweiterungen wählt man libnotify Popups aus und wählt Erweiterung einrichten.
  3. Auf dem erscheinenden Fenster kann man auswählen, wann es Benachrichtigungen geben soll. In meinem Fall eben nicht bei Kontakt meldet sich an.
  4. Nach Durchführung der gewünschten Änderung schließt man die Fenster, fertig.

Über Franz Knipp

Geboren 1975, erster eigener Computer 1984, erste eigene Webseite 1995, erster Blog 1999 in Spanien. Seit 2000 Programmierer und Projektleiter. Inzwischen verheiratet und dreifacher Vater. 2011 Gründung eines Software-Unternehmens. Aktuell Obmann der Waldorfinitiative Sonnenland und Landessprecher der Open Source Expert Group Burgenland.
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ twoundthirty = fiveundthirty