Meine erste Megawattstunde

Vor 30 Tagen ging meine Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Dank des durchgehend sonnigen Wetters hat die Anlage bereits die erste Megawattstunde erzeugt.

Anlagenübersicht

Ertrag JuliErtrag August

Der Ertrag lag damit jeden Tag über dem Erwartungswert, der anhand der eingegebenen Anlagenleistung und dem Standort ermittelt wird.

 

Doch was ist eine Megawattstunde?

  • 1 MWh ist etwas mehr als ein Viertel der bezogenen elektrischen Energie unseres Vier-Personen-Haushalts.
  • Für diese 1 MWh bekomme ich 180 Euro gemäß Ökostromgesetz. Für den Bezug derselben Energiemenge zahle ich in meinem Tarif 164,50 Euro.
  • Im Zeitraum dieser 30 Tage hätte ich dauernd 14 Glühbirnen zu 100 Watt eingeschaltet lassen können.
  • Mit einem Elektroauto hätte ich 6.700 Kilometer fahren können, das ist knapp die Hälfte dessen, was unser Auto jährlich zurücklegt.
  • Mit der ÖBB wäre ich 8.300 Kilometer weit gekommen, damit kann ich 60 Mal nach Wien und zurück fahren.
  • Diese Megawattstunde entspricht 100 Liter Öl oder Benzin. Damit wäre ich mit unserem Auto ca. 1.700 Kilometer weit gekommen.
  • Sie entspricht 100m³ Erdgas. Das ist nur 4% unseres Vorjahresbedarfs, der allerdings durch den Bau (Estrich ausheizen) und dem strengen Winter doppelt so hoch als wie im Jahr davor ausfiel.

Weitere Beispiele finden sich auf dem Wikipediaeintrag über die Megawattstunde.

Zur Berechnung der ÖBB-Kilometer:

Ich nahm einen Energiebedarf von 0,12 kWh pro Passagierkilometer an. Diese Zahl errechnete ich mir aus dem Nachhaltigkeitsbericht 2010. Die Daten auf Seite 10 geben einen Gesamtjahresstrombedarf von 2.361GWh an, wovon ich willkürlich die Hälfte dem Personenverkehr zurechne. In derselben Tabelle sind 10.186 Mio. Fahrgastkilometer angeführt. Nach Division und Rundung komme ich auf den Wert von 0,12 kWh.

Über Franz Knipp

Geboren 1975, erster eigener Computer 1984, erste eigene Webseite 1995, erster Blog 1999 in Spanien. Seit 2000 Programmierer und Projektleiter. Inzwischen verheiratet und dreifacher Vater. 2011 Gründung eines Software-Unternehmens. Aktuell Obmann der Waldorfinitiative Sonnenland und Landessprecher der Open Source Expert Group Burgenland.
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eight × = sixteen