Wörterbuch Samuel – Deutsch

Unser Sohn wird in 2½ Monaten 2 Jahre alt und verständigt sich schon fleißig mit uns verbal. Hier sein Sprachschatz:

  • Ich – ich, also Samuel.
  • Memi – Mama, früher auch Aufforderung zum Hochheben.
  • Papap – Papa.
  • Sada – Sarah, die Schwester zum Spielen, Kuscheln und Ärgern.
  • Bema – Oma.
  • Pepie – Baba, Sammelbegriff für Kinder jeden Alters, auf Fotos auch für sich und Sarah.
  • Nein – Nein. Standardantwort auf die meisten Fragen 🙂
  • Kakao – Kakao, das erste Wort nach dem Aufstehen und damit Aufforderung für die Eltern, auch aufzustehen.
  • Tingting – Trinken. Samuel hat Durst.
  • Keks – Keks. Samuels aktuelles Lieblingsessen.
  • Bu – Busen.
  • Boch – Bauch, wird bei Mama oder Papa zur Beruhigung gehalten, mit dem Daumen im Mund.
  • Ratrack – Traktor oder Bagger. Da kann Samuel stundenlang zuschauen.
  • Tee – Tee oder Schnee.
  • Zik – Musik. Besonders oft als Zik aus in Verwendung, d. h. die Musik ist aus und soll wieder eingeschaltet werden.
  • Ball – Ball, Würfel, Knödel, Kugel, alles was rund ist. In den letzten Tagen oft die Glaskugeln am Christbaum.
  • Pupf – Hupfen. Aufforderung, ihm die Hände zu reichen, damit er gefahrlos von höheren Gegenständen hupfen kann. Bei niederen springt er ganz alleine.
  • Pupup – Computer.
  • Stecks – Stecker, wird von Samuel gerne aus- und eingesteckt. Regelmäßig Speichern beim Computer empfohlen.
  • Tottot – Fotoapparat.
  • Tschu – Schuhe, werden von Samuel selbst angezogen, wenn er hinausgehen möchte.
  • Bau – Haube, inkludiert eine Handbewegung zum Kopf.
  • Baba, tschüss, pfiatig – Baba, Tschüss, Pfiati, Grußformeln zum Abschied.
  • Allo – Hallo, Anfangswort eines Telefongesprächs.
  • Heiß – Heiß. Prinzipiell alle Lebensmittel sind heiß, und auch der Herd.
  • Wauwau – Hund.
  • Ket – Katze (englisch Cat).
  • Lennie – Lennie, unser Kater.
  • Tigga – Tiger, Sammelbegriff für mittelgroße und kleine Tiere.
  • Ku – Kuh oder ein anderes großes Tier.
  • Tet – Pferd.
  • Außen – Draußen. In Zweiwortsätzen in Verwendung.
  • Weg is – Es ist weg, z. B. beim Verstecken von Gegenständen hinter dem Rücken.

Es gibt natürlich noch andere Worte, wovon wir einen Teil noch nicht verstehen. Es werden jede Woche mehr 🙂

Allen Lesern einen guten Rutsch!

Über Franz Knipp

Geboren 1975, erster eigener Computer 1984, erste eigene Webseite 1995, erster Blog 1999 in Spanien. Seit 2000 Programmierer und Projektleiter. Inzwischen verheiratet und dreifacher Vater. 2011 Gründung eines Software-Unternehmens. Aktuell Obmann der Waldorfinitiative Sonnenland und Landessprecher der Open Source Expert Group Burgenland.
Dieser Beitrag wurde unter Familie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Wörterbuch Samuel – Deutsch

  1. Sedlacek Rosi sagt:

    na ja sehr viel dazugelernt! Das wichtigste Wort nein ist sicher Knipp-spezifisch
    würde sicher mein Franz sagen, würde er das lesen. Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

86 − threeundeighty =