Ich werde qnipp

Über zehn Jahre war ich durchgehend angestellt, heute ist mein erster Tag danach, und zwar am Weg in die Selbständigkeit.

Am Programm steht die Gründung einer Firma, der qnipp GmbH. Aus mehreren Namensideen kristallisierte sich dieser Name heraus, da gab es auch noch alle relevanten Domains, was einige gute Vorschläge gleich aus dem Rennen brachte. Auszusprechen ist das wie mein Nachname, nämlich einfach Knipp (was leider nicht mehr frei war).

Klarerweise wird meine Firma das machen, was ich selber umsetzen kann, also verschiedene Dienstleistungen im Bereich der Informationstechnologie, vor allem Software-Entwicklung im Zusammenhang mit dem Internet. Genaueres wird man dann auf der Homepage finden, sobald es sie gibt. Momentan arbeite ich noch am Logo.

Wir – meine Frau und ich bilden derzeit das Team – haben einiges vor und möchten am Grundstück ein kleines Bürogebäude bauen, sodass wir Personal anstellen können. Ideen habe ich genug, hoffentlich dann auch genügend Aufträge, damit wir uns das alles leisten können.

Jedenfalls kommt eine spannende Zeit auf uns zu. Im Blog gibt es regelmäßig etwas dazu zu lesen.

Über Franz Knipp

Geboren 1975, erster eigener Computer 1984, erste eigene Webseite 1995, erster Blog 1999 in Spanien. Seit 2000 Programmierer und Projektleiter. Inzwischen verheiratet und dreifacher Vater. 2011 Gründung eines Software-Unternehmens. Seit 2012 Grüner Gemeinderat in Oslip.
Dieser Beitrag wurde unter qnipp abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Ich werde qnipp

  1. Michael sagt:

    Hi Franz,
    ich wünsche dir alles Gute für deine Firma!
    LG,
    Michael

  2. hans|k sagt:

    Auch von mir alles Gute und viel Erfolg!

    lg hans

  3. Andreas sagt:

    all the best!

    LieGrue,

    Andreas

  4. Sedlacek Rosi sagt:

    Ich möchte Dir und Deiner Martina auch in diesem blog alles Gute wünschen.

    Rosi

  5. Michael sagt:

    All the best für euer Unterfangen, bin schon gespannt näheres zu erfahren!

  6. Pingback: Mein persönliches Super-Wahljahr | Knipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.